Erhalt ka300-Pavillon und Fortsetzung der Aktivitäten am Schloss 2016

Erhalt ka300-Pavillon und Fortsetzung der Aktivitäten am Schloss 2016

Antrag: Erhalt ka300-Pavillon und Fortsetzung der Aktivitäten am Schloss 2016

  1. Die Stadtverwaltung ermittelt die Position des Grundstückeigentümers zum Erhalt des ka300-Pavillons für das Jahr 2016 oder darüber hinaus.
  2. Die Stadtverwaltung ermittelt die damit verbundenen, anzunehmenden Kosten für einen Erwerb/Miete des ka300-Pavillons am heutigen Standort. Zudem ermittelt die Verwaltung die Kosten für Winterfestmachen, Sicherung gegen Vandalismus, kleine Reparaturen und ähnliches.
  3. Die Stadtverwaltung ermittelt etwaige Alternativstandorte für den Pavillon und die damit verbundenen Kosten.
  4. Die Stadt Karlsruhe ermittelt die technischen und organisatorischen Kosten für ein Sommerprogramm 2016 im Pavillon (verschiedene Modelle).
  5. Die Stadt Karlsruhe ermittelt die technischen und organisatorischen Kosten für erneute Lichtspiele, beispielsweise in den Sommerferien 2016, auf der Schlossfassade.
  6. Die Stadt spricht mit den Sponsoren von ka300, ob sich diese an einer Fortsetzung 2016 beteiligen wollen.

Sachverhalt / Begründung:

Das sommerlange ka300-Fest ist ein Riesenerfolg und wird von breiten Kreisen der Bevölkerung erlebt und gelebt. Neue Nutzergruppen kommen in den Park. Die Schlosslichtspiele, der Pavillon und das Programm dort haben die Wahrnehmung des Schlosses und des Schlossgartens verändert: sie sind jetzt auch im Bewusstsein der Menschen viel mehr die zentralen Orte in Karlsruhe. Vor dem Schloss genießen jeden Abend tausende Besucher die faszinierenden Lichtspiele, am Wochenende fast 10.000.

Viele Einwohnerinnen und Einwohner sprechen sich für die Fortsetzung der Lichtspiele aus. Die KULT-Fraktion unterstützt dieses Anliegen. Möglich wäre, die bisherigen Inszenierungen zu wiederholen (wahrscheinlich relativ günstige Lösung) oder den Auftrag für neue Lichtspiele zu erteilen. Zudem ließen sich die Zeiten der Vorführungen im Vergleich zum Geburtstagsjahr einschränken, beispielsweise auf die Zeit der Sommerferien.

Viele Einwohnerinnen und Einwohner sprechen sich auch für einen Erhalt des Pavillons aus. Die KULT-Fraktion nimmt dieses Ansinnen sehr ernst. Wir möchten geprüft sehen, ob, und, wenn ja, zu welchen Konditionen und für welche Dauer ein Erhalt des Pavillons im Schlossgarten oder an einer anderen Stelle in Karlsruhe möglich ist.

Wir halten es für möglich, dass sich bisherige und neue Sponsoren an diesen Erfolgsmodellen beteiligen wollen.

Unterzeichnet von:

Lüppo Cramer            Max Braun             Dr. Eberhard Fischer

Erik Wohlfeil

Antragsverlauf

02.09.2015
Antrag
29.09.2015
Stellungnahme der Verwaltung
29.09.2015
Beschluss des Gemeinderates
Antwort der Verwaltung zur Kenntnis genommen