Parteiprogramm DIE PARTEI Karlsruhe

Parteiprogramm DIE PARTEI Karlsruhe

Infrastruktur: Constructia – Stadt der Baustellen
Karlsruher wird zur Stadt der immerwährenden, dynamischen Baustelle – ein Anziehungspunkt für Besucher von nah und fern, ergänzt durch einen Baustellen-Freizeitpark mit Disziplinen wie Abrißbirnenweitwurf und dem heute schon vorhandenen Hindernis-Orientierungslauf.

Wirtschaft: Verlegung der Kaiserstraße in den Untergrund
Passend zur Bahn im Untergrund verlegen wie auch die Einkaufsmeile unter die Erde. Das zerstreut die Sorgen des Einzelhandels und macht die U-Strab-Fahrt attraktiver. An der Oberfläche schaffen wir so Platz für dringend benötigte weitere Bauprojekte oder endlich freie Sicht vom Durlacher- zum Mühlburgertor.

Verkehr: Mautstelle und Nachtfahrverbot
Wir werden Pfälzer Pendler über eine Mautstelle auf der Rheinbrücke an deren Kosten beteiligen. Um für den hart arbeitenden Karlsruher vermeidbare Störungen seiner Nachtruhe zu reduzieren, wird außerdem ein Nachtfahrverbot für KFZ mit den Kennzeichen GER und SÜW erlassen.

Sport: Mobiles Stadion
Wir schaffen ein aufblasbares Stadion für den KSC, welches in drei Größen skalierbar ist, je nach momentaner Ligazugehörigkeit. Diese Arena kann leicht verlegt werden – so haben die leidigen Standortdiskussionen ein Ende, gegnerische Fans werden verwirrt und die Verkehrswege zum Stadion können den jeweils aktuellen Baustellen angepaßt werden.

Bildung: Mehr Sex im Schulunterricht
Dies ist zwar eigentlich ein landespolitisches Thema, aber Sex geht immer.