Neue Finanzierungssystematik für Kindertagesstätten und Kinderkrippen in Karlsruhe

Neue Finanzierungssystematik für Kindertagesstätten und Kinderkrippen in Karlsruhe

Interfraktioneller Ergänzungsantrag zu TOP 14 der Gemeinderatssitzungam 14. Mai 2019

Die Beschlussvorlage wird um den folgenden Punkt erweitert:

  1. Die Verwaltung wird ermächtigt, mit den freien Trägern die Schritte und Inhalte zur Entwicklung gemeinsamer Standards zu erarbeiten.

Sachverhalt / Begründung:

In Karlsruhe befinden sich über 80 % der Kindertagesstätten in privater Trägerschaft. Faktisch wird damit der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz weitgehend durch die rund 40 freien Träger erfüllt. Die dadurch entstandene Vielfalt an Profilen im Rahmen des gemeinsamen Orientierungsplans wird vom Gemeinderat begrüßt und soll auch künftig gewahrt bleiben. Die antragstellenden Fraktionen halten es dazu für notwendig, dass die Entwicklung des gemeinsamen Qualitätsstandards (Karlsruher Standard) von Anfang an in Zusammenarbeit und enger Abstimmung mit den freien Trägern erfolgt.

Unterzeichnet von:

Renate Rastätter, Johannes Honné und GRÜNE Fraktion
Detlef Hofmann, Bettina Meier-Augenstein und CDU-Fraktion
Parsa Marvi, Yvette Melchien und SPD-Fraktion
Lüppo Cramer, Max Braun und KULT-Fraktion
Tom Hoyem und FDP-Fraktion

Antragsverlauf

14.05.2019
Antrag
PDF Download
word.doc
Stellungnahme der Verwaltung
PDF Download
14.05.2019
Beschluss des Gemeinderates
mehrheitlich beschlossen
Beitragsbild: CC0 License from Pexels.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.