KULT beantragt Kältebus für Obdachlose

„In Karlsruhe darf niemand erfrieren!“

KULT beantragt Kältebus für Obdachlose

17. Dezember 2018

Die KULT-Fraktion beantragt, mit der Einrichtung eines Kältebusses die bestehende Kältehilfe für obdachlose Menschen in Karlsruhe zu erweitern. Bei frostigen Temperaturen kann es für Obdachlose auf der Straße und in Parks schnell lebensgefährlich werden. Hier möchte KULT mit dem Kältebus ansetzen. „In Karlsruhe darf niemand erfrieren!“ zeigt sich Stadtrat Lüppo Cramer (KAL) überzeugt. Durch eine zusätzliche aufsuchende Betreuung von Obdachlosen durch einen Kältebus könnten in den Wintermonaten notleidende Menschen in Karlsruhe vor einem Kältetod bewahrt werden. Max Braun (Die PARTEI) erklärt die Idee des Kältebusses: „Helfer versorgen Bedürftige mit Tee, Essen, Schlafsäcken und Decken. Zudem könnten Obdachlose, welche die Notunterkünfte aus eigener Kraft nicht mehr erreichen können, gezielt aufgesucht und unterstützt werden.“ In zahlreichen Kommunen wie Stuttgart, Mainz oder Köln hätten sich Kältebusse bewährt.

Die KULT-Fraktion setzt sich zusätzlich für die Einrichtung einer Kälterufnummer ein. Unter dieser Nummer können sich Obdachlose melden aber auch Menschen, welche Hilfesuchende entdecken. „Bei akuter Gefahr heißt es weiterhin: 112 anrufen. Ansprechbare Personen fragen, ob der Kältebus gerufen werden soll“, verdeutlicht Braun.

Nach Informationen der KULT-Fraktion stehen obdachlosen Menschen von Oktober bis April zwei Unterkünfte als Erfrierungsschutz in Karlsruhe zur Verfügung: 56 Schlafplätze für Männer und acht für Frauen. „Aus Gesprächen mit Akteuren der Obdach- und Wohnungslosenhilfe wissen wir, dass die Akuthilfeplätze, insbesondere für Frauen, knapp bemessen sind. Gerade in sehr kalten Wochen kann es eng werden“, berichtet Cramer. In Karlsruhe steige die Anzahl der Obdachlosen stetig an. Dabei versuchten die Mitarbeitenden der Tagestreffs für Männer und Frauen einiges abzufangen, gelangten jedoch bei der Unterbringung der Obdachlosen, insbesondere in den Wintermonaten, schnell an ihre Kapazitätsgrenzen. Auch hier würde der Kältebus Entlastung bringen.

Beitragsbild: CC0 License Pexels.com

1 comment

  1. Pingback: KULT-Fraktion Karlsruhe - Kältehilfe: Kältebus und Kälterufnummer für Karlsruhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.