Kinemathek e.V. und Kurbel Kinogenossenschaft weiterhin in einem Gebäude

Kinemathek e.V. und Kurbel Kinogenossenschaft weiterhin in einem Gebäude

Antrag

Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe wünscht eine weitere gemeinsame Nutzung des Kurbelgebäudes durch die Kinemathek Karlsruhe e.V. und die Kurbel Kinogenossenschaft.

Sachverhalt / Begründung:

Die neue Geschäftsführung der Kinemathek Karlsruhe e.V. hat der Kurbel Kinogenossenschaft nach jahrelanger Zusammenarbeit fristlos gekündigt.

Grundsätzlich stellt sich die Frage, wie die Kinemathek ihre wirtschaftliche Situation nach Kündigung der Kurbel Kinogenossenschaft dauerhaft sichern kann. Aktuell trägt die Kurbel Kinogenossenschaft durch ihre Miete, Betriebs- und Nebenkosten maßgeblich zum Bestehen des Hauses und damit auch zum Überleben der Kinemathek bei. Die Stadt Karlsruhe und das Land Baden-Württemberg unterstützten den Umbau und die Sanierung des Kurbelgebäudes mit öffentlichen Geldern. Darüber hinaus unterstützt die Stadt Karlsruhe die Arbeit der Kinemathek mit städtischen Zuschüssen aus dem Haushalt. Die Kurbel Kinogenossenschaft erhält keine öffentlichen Zuschüsse.

Daher sollten sich der Gemeinderat und die Verwaltung für die einvernehmliche Lösung einer weiteren gemeinsamen Nutzung des Kurbelgebäudes einsetzen. Dies wäre ein klares Zeichen für die wichtige Bedeutung kommunaler Kinos, für die lokale Filmkultur sowie für geleistetes ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt.

Rückblick:

Anfang 2010 meldete der damalige Betreiber des Kurbelgebäudes, die Kurbel GmbH, Insolvenz an. Die Kinemathek hatte zu diesem Zeitpunkt bereits ihr Domizil im Prinz-Max-Palais aufgegeben um in das Kurbel Kinogebäude einzuziehen.

Um trotzdem ein Weiterbestehen der Kinemathek zu ermöglichen, wurde 2010 die Kurbel Kinogenossenschaft von engagierten Bürgern, Mitgliedern und Freunden der Kinemathek gegründet. Nachdem das Kurbelgebäude durch öffentliche Gelder von Stadt und Land saniert worden war, bespielt die Kurbel die drei Säle im Obergeschoss und die Kinemathek das Studio 3 im Erdgeschoss des Kurbelgebäudes.

Unterzeichnet von:

Erik Wohlfeil
Lüppo Cramer
Max Braun
Michael Haug
Uwe Lancier

Antragsverlauf

24.08.2017
Antrag
26.09.2017
Stellungnahme der Verwaltung
PDF Download
26.09.2017
Beschluss des Gemeinderates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.