StadtZeitung: Karlsruhe: Heimat für viele

Karlsruhe: Heimat für viele

Die KULT-Fraktion findet die Heimattage 2017 klasse – vor allem weil sie brandaktuell sind. Denn die offene Gesellschaft in Deutschland bietet vielen Menschen eine Heimat: Eingesessenen und Zugezogenen, Eingewanderten und Geflüchteten, die ihre bisherige Heimat verloren haben. Wir leben in einem pluralistischen Land, in dem jeder „nach seiner Fasson“ glücklich werden kann. So wollen wir Karlsruhe!

Aber das gilt nicht überall auf der Welt. Der Christopher Street Day (CSD) am 3. Juni erinnert uns daran, dass Menschen wegen ihrer sexuellen Ausrichtung auf der halben Welt verfolgt werden. Der Karlsruher CSD rund um den Stephanplatz ist ein Fest für Vielfalt und Toleranz. Auch diesen Ausdruck unserer offenen Gesellschaft unterstützt KULT nachhaltig.

Das diesjährige Motto des CSD „Bunte Liebe statt brauner Hass“ zeigt zugleich: Wir müssen diese Offenheit unserer Heimat verteidigen. Gegen Extremisten egal welcher Couleur, die ein totalitäres System wollen. So soll ebenfalls am 3. Juni eine bundesweite Neonazi-Demo in Durlach stattfinden, irreführend als „Tag der deutschen Zukunft“ bezeichnet. Diese Demo ist vielmehr ein Angriff auf unsere Zukunft!

Wo Extremisten an Macht gewinnen, wird es für Minderheiten schnell gefährlich. Dagegen hilft nur eines: solidarisch zusammenstehen. Ein Angriff auf Rechte und Freiheiten von Teilen der Gesellschaft ist ein Angriff auf die Rechte und Freiheiten von allen. KULT (KAL, PIRATEN und PARTEI) hofft daher, dass sich möglichst viele Karlsruherinnen und Karlsruher den Neonazis am 3. Juni entgegenstellen und zudem den CSD feiern!

Erik Wohlfeil
Stadtrat KULT-Fraktion

Link zur Stadtzeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.